Einzelkornsämaschinen

Engsaat, Mulchsaat, Direktsaat und konventionelle Saat
 


In Sachen Aussaat immer um eine Nasenlnge voraus:



Wir passen uns den Bedingungen und Ihren Wnschen an.




Kuhn Maxima mit Mulchsaatscharen:



(JPG)



Diese Maschinenkombination bietet eine hervorragende Gewichtsverteilung.






(JPG)


Die Ablage in den Rollscharen mit seitlichen Andruckrollen hinterlt absolut gleichmigen Pflanzenbesatz.




(JPG)



Moderne Selemente kombiniert mit zuverlssigen leistungsstarken Traktoren und geschultem Personal.



(JPG)



Accord Optima mit elektrischem Sscheibenantrieb:




(JPG)


Neben einer noch exakteren Ablage des einzelnen Maiskornes ermglicht diese Maschine uns das Anlegen von Fahrgassen vom Fahrersitz aus. Whrend des Anlegens der Fahrgassen kann die Ablagemenge benachbarter Reihen erhht werden um die Ablagemenge des Schlages nicht zu beeinflussen.




(JPG)







Engsaat:





(JPG)

(GIF) Bei der Maisengsaat wird ein Reihenabstand von 37,5cm eingehalten. Die einzelnen Pflanzen haben untereinander den gleichen Abstand was ein Saatbild von aneinander gelegten gleichseitigen Dreiecke ergibt(siehe Schaubild).





Diese gleichmssige Aufteilung der Pflanzen bringt eine Menge Vorteile mit sich:

  1. frherer Bestandsschluss
  2. weniger Bodenerosion
  3. geringe Wasserverdunstung
  4. weniger Konkurrenz der Pflanzen untereinander

Die daraus resultierenden Folgen sprechen fr sich:

  1. bessere Entwicklung der Maispflanzen
  2. gleichmssiges Wachstum
  3. hherer Kolbenanteil
  4. hhere Energiedichte




Unsere Technik:


(JPG) Aufgrund der starken Resonanz, die unsere erste 8-reihige Engsaatmaschine erlangte, haben wir im Jahr 2004 nochmals aufgerstet: Wir drillen nach diesem neuen Verfahren derzeit mit einer pneumatischen 6-Meter Engsaatmaschine Accord Optima der Firma Kverneland.





(JPG) Mit dem Fronttank DF-2 werden 16 Reihen mit Dnger versorgt.

























(JPG)





Arbeiten im Einklang mit der Natur. Unsere 5 Maisleger sind mit modernster Technik ausgestattet und hinterlassen unserer Umwelt keine Schadstoffe. Die mit Beizmittel besetzte Abluft wird bei allen Maschinen, wie vorgeschrieben, bodennah abgelassen.